STARTSEITE / LIPOSUKTION-FETTABSAUGUNG

LIPOSUKTION-FETTABSAUGUNG

Fettabsaugung ist ein Eingriff, bei dem das überschüssige Fettgewebe unter der Haut mit dünnen Metallkanülen von geöffneten kleinen Löchern entfernt wird. Je nach der Menge des Fettgewebes, das aus dem betroffenen Bereich entfernt wird, sollen die Kanülen, die in diesem Bereich zur Anwendung kommen, ausgewählt werden. Die für dieses Verfahren verwendeten Kanülen sind in der Länge von 10-45cm und haben einen Durchmesser von 2-5 mm.

Das überschüssige Fett im Bereich wird mittels eines Vakuumgeräts, das mit unterschiedlicher Intensität arbeiten kann, und mittels der zu diesem Gerät mit einem transparenten Schlauch verbundenen Kanülen entfernt. Vor Beginn der Liposuktion wird eine Mischung unter die Haut eingespritzt, die die Blutung verringert und das Entnehmen des Fettgewebes erleichtert. Dieser Eingriff hilft nicht nur, das Fettgewebe unter der Haut zu reduzieren. Dadurch nimmt auch die Fettspeicherkapazität des Bereiches ab.

Das Fett soll mit den Kammern, in denen es gelagert ist, zusammen entnommen werden. Durch das Entnehmen reduziert sich die Anzahl der Fettzellen. Daher kommt es an dieser Stelle zu keinem zusätzlichen Fettaufbau. Aber nach der Behandlung kann es an dieser Stelle zu einer Überdehnung der Haut kommen. Daher ist es empfehlenswert, während der Liposuktion auch eine abdominale Hautstraffung durchzuführen.

Dieser Eingriff wird unter Vollnarkose oder Spinalanästhesie durchgeführt. Fettabsaugung dauert 1-2 Stunden. Dabei kommen Laser und klassische Methode zur Anwendung. Je nach der Breite des Fettbereichs können die einzeln oder zusammen angewendet werden.

Wie wird die Fettabsaugung angewendet?

Vor Beginn der Fettabsaugung werden Bereiche markiert, die überschüssiges Fett beinhalten. Dieser Bereich wird zuerst mit einer lokalen Anästhesie betäubt, damit dieser Bereich vor der angewendeten photothermischen Energie geschützt wird. Man wartet eine Weile auf den Nachlass der Betäubung. Danach wird das Laser- Glasfaserkabel ins Fettgewebe reingelassen.

Die Anwendung wird abgeschlossen, indem zuerst die Energie auf das Fettgewebe aufgetragen wird. Auf diese Weise sind in der Anwendung keine Nähte erforderlich. Aber ein Verband wird angelegt, der einen bestimmten Druck auf diesen Bereich ausübt. Da die Fettabsaugung mit einer lokalen Anästhesie durchgeführt wird, entstehen wenige Prellungen und Schwellungen in diesem Bereich. Zur herkömmlichen Methode ist diese Anwendung vorteilhafter. Da es eine große Menge von Fettgewebe in diesem Bereich vorhanden ist, dauern Sitzungen etwa 15-60 Minuten. Am Ende wird die Fettmenge wie gewünscht reduziert.

In welchen Regionen kann eine Liposuktion durchgeführt werden?

  • Übermäßiges Fett in Hüften und rohem Fleisch
  • Fette, die sich in den Oberschenkeln befinden
  • Überschüssiges Fett, das sich in Bauch- und Taillenregionen ansammelt
  • Die oberen Teile der Arme
  • Innere Teile der Beine
  • Fett im Brustkorb
  • auf Wangen, am Hals und Nackenbereich

Liposuktion kann auch für die Fettgewebe in Kälbern und im Knöchel angewendet werden. Bei dem Liposuktion-Eingriff kann das Entnehmen vom Fett allein erfolgen oder mit anderen ästhetischen Anwendungen wie mit abdominaler Haut- oder Gesichtsstraffung oder Brustverkleinerung durchgeführt werden

Nach der Anwendung von Luposuktion:

  • Bei dem klassischen Verfahren muss der Patient danach ein Korsett tragen. Mit diesem Korsett kann man auf die Toilette gehen. Dieses Korsett darf innerhalb der nächsten Tage nicht entfernt werden.
  • Nach der Luposuktion treten keine großen Schmerzen auf. Die leichten Schmerzen werden mit einfachen Schmerzmitteln beseitigt.
  • Ab der 6. Stunde nach der Behandlung darf Patient was essen.
  • Weitere Medikamente werden verabreicht, falls Übelkeit oder Erbrechen auftreten, um Nebenwirkungen zu verhindern
  • Patienten sollen innerhalb der ersten Tage nach der Behandlung plötzliche Bewegungen vermeiden
  • Es ist normal, dass leichte Blutleckage auf dem Luposuktion angewendeten Bereich auftritt. Um diese Blutleckage nicht zu stoppen, werden keine Nahtmaterialien verwendet. Bei manchen Patienten kann es aber eine Naht angelegt werden. In diesem Fall werden die Nähte nach 5-7 Tagen abgenommen.
  • Prellungen verschwinden innerhalb von 15 Tagen.

Avrupamed - Medical Center Hospital

Im Krankenhaus in der Türkei seit 1995 im Bereich der Medical Park Hospitals Group, 18 Hospital, 2 Medical Center Hospital Complex und 1 insgesamt 21 Service-Centern, 11.000 Mitarbeiter betreuen in verschiedenen Provinzen der Türkei.